Willehalm und Arabel

nach Wolfram von Eschenbach

Eine ungewöhnliche Liebe gerät in das machtpolitische Räderwerk ihrer Zeit: Es ist die Liebe zwischen der sarazenischen Königin Arabel und dem christlichen Ritter und Markgrafen Willehalm, der in Arabien gefangen gehalten wird. Gemeinsam fliehen sie an die rettende Küste der Provence. Arabel tritt zum Christentum über und wird Willehalms rechtmäßige Frau. Doch die Rache ihres ersten Ehemanns Tibalt sowie ihres Vaters, des mächtigen Großkönigs Terramers, zieht ein Meer aus Flammen, Tränen und Blut nach sich.

Willehalm und Arabel ist die spannend zu lesende Neuerzählung des Willehalm von Wolfram von Eschenbach. Der große Dichter des Parzival schuf damit ein Werk, das zugleich Ritterepos, Heldenroman, Heiligenlegende, Liebesgeschichte und Schlachtengemälde ist: alt und doch modern, brutal und doch zärtlich, fremd und doch vertraut, märchenhaft und doch real – kurz, eine durch und durch menschliche Erzählung.

ein herze, daz von vlinse
im donre gewahsen waere,
daz müete disiu maere.


Selbst ein im Donner zu
Stein erstarrtes Herz
müsste diese Geschichte erweichen.

Wolfram von Eschenbach

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Printausgabe


Eine Auswahl der Bilder für die Covergestaltung:

die Bilder stammen von unserem Graphiker:
FLORIAN WINKLER

Bildergalerie

Vorschau der Printversion

Sieger des Coverwettbewerbs:

Rennewart?

Arabel die Sarazenin

Ein Topfavorit für das Cover: Das Herz aus Donnerstein